Was sind die gesundheitlichen Vorteile von CBD bei der Behandlung von Krebs?

In den Vereinigten Staaten erkranken jedes Jahr mehr als 1,7 Millionen Menschen an Krebs. Diese Patienten leiden unter vielen Depressionen, Angstzuständen und Ängsten. Abgesehen davon wird auch ihre Lebensqualität beeinträchtigt. Sobald die Behandlung begonnen hat, müssen diese Patienten mit den Nebenwirkungen der Chemotherapie wie Müdigkeit und Schmerzen fertig werden.

Forscher haben nach Möglichkeiten gesucht, diese Nebenwirkungen der Chemotherapie zu reduzieren. Zu diesem Zweck haben sie festgestellt, dass CBD eine wirksame Wahl ist. Tatsächlich enthält CBD eine nicht-psychotische chemische Verbindung, die Krebspatienten eine Reihe von Vorteilen bietet.

Vorteile von CBD bei Krebs

Im Folgenden werden einige der häufigsten Vorteile von CBD-Öl für Krebspatienten beschrieben. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Schmerzlinderung

Viele Krebspatienten müssen während ihrer gesamten Behandlung viele Schmerzen ertragen. Die verschriebenen Schmerzmittel sind gewöhnungsbedürftig und haben einige schwerwiegende Nebenwirkungen wie Erbrechen, Übelkeit, Verstopfung und Schläfrigkeit.

Daher ist CBD eine bessere Wahl zur Behandlung von Krebs und zur Linderung von Schmerzen. Das Gute ist, dass diese Alternative frei von Nebenwirkungen ist.

Übelkeit und Erbrechen

Heute ist die Chemotherapie eine wirksamere Behandlung als die herkömmlichen Medikamente zur Beseitigung von Krebszellen. Diese Behandlung verursacht jedoch schwere Nebenwirkungen wie Haarausfall, Müdigkeit, Erbrechen und Übelkeit.

Der Konsum von CBD-Öl kann Krebspatienten helfen https://swissbotanic.ch/de/CBD-ol-kaufen/ , das Erbrechen zu reduzieren. Laut einer Studie können die Symptome des Erbrechens um 50 % reduziert werden. Ebenso ist CBD wirksamer, um die Symptome von Übelkeit zu reduzieren

Angst und Schlafprobleme

Auch das Einschlafen fällt Krebspatienten schwer. Normalerweise wird diese Müdigkeit durch eine Chemotherapie verursacht. Als Folge sinkt die kognitive Leistungsfähigkeit des Patienten und er erlebt Stimmungsschwankungen.

Laut vielen Studien kann CBD dazu beitragen, die Schlafqualität zu verbessern, indem es den Patienten das Einschlafen erleichtert. Tatsächlich sind es die Schmerzen und die Angst, die es den Patienten schwer machen, die richtige Menge an Schlaf zu bekommen. Laut Ärzten leiden 2 von 10 Krebspatienten an Angstzuständen und Depressionen.

Tumorwachstum

Mit Hilfe von CBD ist es möglich, das Wachstum von Tumorzellen zu verlangsamen, berichten viele Studien. Ihren Studien zufolge kann CBD Krebszellen abtöten oder zumindest das Wachstum von Krebszellen verlangsamen. Ebenso kann dieses Öl bei Leberkrebs das Tumorwachstum hemmen.

Tatsächlich reduziert CBD das Tumorwachstum, indem es die Wirksamkeit der Primärbehandlung erhöht.

Überlebensraten

Laut einer Studie aus dem Jahr 2018 kann CBD dazu beitragen, die Überlebensraten von Krebspatienten zu erhöhen. Die Forschungsstudie umfasste zwei Gruppen von Mäusen. Eine Gruppe wurde mit einer traditionellen Behandlung namens Chemotherapie behandelt. Die andere Gruppe wurde mit der Kombination von CBD und Chemotherapie behandelt. Die Überlebensrate in der zweiten Gruppe war dreimal höher als in der anderen Gruppe.

Dies sind also einige der häufigsten Vorteile von CBD-Öl für Krebspatienten.

Give a Comment