Dashcam – warum sind Dashcams wichtig, um das Autofahren zu erlernen?

Die Dashcam verfügt über viele unterschiedliche Funktionen. Genau deswegen eignet sie sich auch optimal für Fahranfänger, die gerade das Autofahren erlenen. Die Dashcam kann im erheblichen Maße dazu beitragen, den Fahrstil zu verbessern. Eine sichere Fahrweise ist sehr wichtig und darf auf keinen Fall von dem Autofahrer unterschätzt werden.

Wie kann eine Dashcam Fahranfängern helfen?

Die Dashcam hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Dies liegt vor allem an den zahlreichen Vorteilen, die die Autokamera mit sich bringt. Nur die wenigsten wissen, dass eine Dashcam auch besonders sinnvoll für Fahranfänger sein kann. Durch das aufgenommene Bild- und Videomaterial kann der Autofahrer seine Fahrweise im erheblichen Maße verändern. Dies spielt insbesondre bei Fahranfängern eine sehr wichtige Rolle. Ein Fahranfänger ist sich zu Beginn auf der Straße relativ unsicher. Sein Fokus richtet sich dabei in den meisten Fällen auf die Straßenschilder und die Geschwindigkeit. Nur die wenigsten Fahranfänger fokussieren sich auf die Einhaltung der Fahrspur und eine sichere Fahrweise. Genau deswegen empfiehlt es sich das Fahrzeug eines Fahranfängers immer mit einer Dashcam auszustatten. Diese kann an zwei unterschiedlichen Positionen befestigt werden. Dabei kann es sich zum einen um das Armaturenboard als auch um den Rückspiegel handeln. Der Fahrer kann selber wählen, für welche Stelle er sich entscheiden möchte.

5 wichtige Tipps – wie eine Dashcam den Fahrstil verbessern kann

Eine Dashcam hat positive Auswirkungen auf die Fahrweise eines Autofahrers. Wir haben für Sie fünf wichtige Tipps zusammengefasst, wie eine Dashcam den Fahrstil eines Autofahrers verbessern kann. Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Tipps und Tricks. Wir haben uns für Sie jedoch auf die Wichtigsten begrenzt:

Tipp Nummer 1: Halten Sie die Fahrspur immer ein

Das unkontrollierte Verlassen der Fahrspur kann in sehr vielen Fällen zu einem schwerwiegenden Verkehrsunfall führen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, immer genau vor dem Verlassen der Fahrspur den Verkehr zu prüfen. Die Dashcam verfügt über einen sogenannten Spurenhaltassistenten. Dieser kontrolliert genau, ob er Fahrer die Fahrspur einhält oder diese verlässt. Sollte dies der Fall sein, dann wird der Autofahrer durch ein Warnsignal darauf aufmerksam gemacht.

Tipp Nummer 2: Die Geschwindigkeitskontroller

Des Weiteren verfügt die Dashcam über einen sogenannten Beschleunigungssensor. Dieser wird in der Fachsprach unter anderem auch als G-Sensor bezeichnet. Der Beschleunigungssensor kontrolliert noch nur die einzelnen Beschleunigungsvorgänge, sondern fokussiert sich auch auf die gefahrene Geschwindigkeit des Fahrzeuges. Sollte der Fahrer die vorgegebene maximale Geschwindigkeit überschreiten, wird er ebenfalls durch ein Warnsignal darauf aufmerksam gemacht. Anschließend der Fahrer genügend Zeit seine Geschwindigkeit anzupassen. Dies spiel insbesondere bei Fahranfängern eine sehr wichtige Rolle. Den Fahranfängern fällt es am Anfang häufig sehr schwer ein Gefühl für die Geschwindigkeit zu entwickeln. Der G-Sensor hilft ihnen dabei.

Tipp Nummer 3: Ein ausreichender Abstand ist das A und O

Die Dashcam verfügt zudem auch noch über eine weitere Funktion. Den Abstandhalter. Mithilfe eines ausgefeilten Sensoren Systems, kann die Dashcam genau erkennen, ob der Abstand zu dem vorausfahrenden Fahrzeug ausreichend ist, oder ob dieser von dem Fahrer vergrößert werden muss. Nur so kann ein möglicher Auffahrunfall verhindert werden. Sollte der Sicherheitsabstand zu gering sein, wird der Fahrer ebenfalls darauf aufmerksam gemacht, sodass er dieses anschließend noch korrigieren kann.

Tipp Nummer 4: Die Dashcam kann auch als Navigationsgerät eingesetzt werden

Vielen Autofahrern fällt es sehr schwer, sich sowohl auf die Fahrweise als auch auf den Straßenverkehr zu kontrollieren. Die Dashcam kann auch als Navi eingesetzt werden und sag dem Fahrer genau, welche Ausfahrt bevorsteht oder welche Geschwindigkeitsbegrenzung gilt. Dadurch kann sich der Fahrer ganz entspannt auf den Straßenverkehr konzentrieren.

Tipp Nummer 5: Durch das Video- und Bildmaterial kann sich der Fahrer stetig weiter verbessern

Mithilfe der Loop-Funktion kann der Fahrer die gesamte Autofahrt aufzeichnen. Das Bild- und Videomaterial kann er sich anschließend in aller Ruhe anschauen. Dies kann ebenfalls dabei helfen, seine eigene Fahrweise zu verbessern. Oftmals bemerken wir selber gar nicht ob wir über eine rasante oder unvorsichtige Fahrweise verfügen. Mithilfe der aufgezeichneten Videos ist dieses sehr gut erkennbar. Der Fahrer hat somit die optimale Chance ganz individuell an seiner Fahrweise zu arbeiten. Dies steigert ebenfalls das Maß an Sicherheit auf der Straße. Zudem können dadurch mögliche Unfälle oder Schäden am Fahrzeug verhindert werden.

Am besten probieren Sie diese fünf Tipps einfach selber aus und überzeugen sich selbst davon. Bereits nach kurzer Zeit werden Sie bemerken, wie sich Ihre Fahrweise verbessert. Eine Dashcam kann mittlerweile fast überall erworben werden. Erkundigen Sie sich jedoch im Vorfeld genau über die entsprechenden Funktionsweisen der Autokamera. Nur so kann für eine einwandfreie Nutzung garantiert werden.

 

 

admin

admin