Musikpreisvergleichsseiten – Die besten Musikangebote finden

Die Nachfrage nach Online-Musik steigt jedes Jahr, da immer mehr Online-Händler vom Marktwachstum profitieren, um den lukrativen Marktplatz zu nutzen. Da wir alle die Portfolioflüsse im Zuge der anhaltenden Rezession anpassen, werden Internetnutzer immer schlauer, wenn sie unzählige Online-Shops durchsuchen, um vor dem Kauf Singles und Alben zum niedrigsten Preis zu finden.

Dieser Trend hat auch dazu geführt, dass die Zahl der „Preisvergleichs“-Sites zugenommen hat, die die harte Arbeit für den Verbraucher leisten, aber die Käufer drängen auch darauf, dass die Benutzererfahrung über einfache Preisvergleiche hinausgeht.

Es gibt viele Online-Shops, in denen Sie CDs und mp3s kaufen können. Seit die Welt ihre Augen für die Macht der File-Sharing-Community von Napster geöffnet hat, haben große Player die Möglichkeit gesehen, ihren Umsatz zu steigern und gleichzeitig Piraterie zu reduzieren. Zu den großen Musikgeschäften, die jetzt herunterladbare Musikinhalte anbieten, gehören:

7digital

7digital.com bringt Musik für die breite Masse und bietet einen umfangreichen Katalog mit herunterladbaren Inhalten ab 5 £ pro Album oder 79 Pence pro Track. Musikaktionen beinhalten kostenlose Downloads von klassischer Musik und Alben zu einem ermäßigten Preis.

Amazon.de

Amazon Music Unlimited Angebot über 800.000 Alben und Millionen von DRM (Digital Rights Management) MP3-Titeln. Die Dateien können auf jedem Gerät abgespielt werden, das MP3-Dateien abspielt, und sie können ohne Einschränkung auf verschiedene Geräte kopiert werden. Die Titel beginnen bei 29p, und Alben fördern auch Musik, indem sie kostenlose Downloads anbieten.

HMV

Großbritanniens erster Musik-Download-Dienst mit über 1 Million Songs und exklusiven herunterladbaren Inhalten. Im Jahr 2005 ging HMV eine Partnerschaft mit Microsoft ein, um einen Windows-basierten Jukebox-Dienst mit Pay-per-Track/Album oder Abonnement zu starten. Tracks beginnen bei 79p oder 14,99 £ pro Monat für unbegrenzte temporäre Downloads für die Dauer Ihrer Mitgliedschaft.

iTunes

Der iTunes Store ist ein softwarebasierter Online-Media-Store, der von Apple Inc. betrieben wird und dem größten Anbieter von herunterladbaren Inhalten in den USA ist. iTunes hat seit seiner Einführung am 28. April 2003 über 6 Milliarden Songs verkauft, was 70 % des weltweiten Umsatzes ausmacht. Auf der Macworld Conference & Expo 2009 wurde bekannt gegeben, dass der iTunes Music Store DRM-frei sein wird und die Konvertierung im April 2009 abgeschlossen sein wird.

Die Songs kosten normalerweise 79p pro Track oder 7,99 £ pro Album.

Napster

Napster war der Pionier des Online-Sharings, und obwohl es 2001 durch einen Gerichtsbeschluss geschlossen wurde, wurde der Dienst mit legalem Pay-per-Download neu gestartet und bietet jetzt über 8 Millionen Abonnement- oder Pay-per-View-Titel. Herunterladen. Das Abo kostet 9,99 Euro im Monat und bietet uneingeschränkten Zugang zu allen Genres, inklusive Playlists und über 90 werbefreien Radiosendern. Einzelne Downloads beginnen bei 79p pro Titel.

Elektronische Musik

Über 6 Millionen Titel stehen in den USA über einen globalen Abonnementdienst zum Download bereit, die meisten davon von unabhängigen Labels. Die Preise sind günstig und eine große Auswahl an Musik gibt es schon ab 25 Cent. Dateien im MP3-Format, mit denen Sie Titel auf jedem Gerät abspielen können. Neue Mitglieder können auch den kostenlosen Download-Service nutzen, und wenn Sie sich abmelden, können Sie die Musik behalten!

Musikvergleichsseiten sind derzeit ein Dutzend. Tatsächlich können Sie fast alles vergleichen, einschließlich Urlaub, Versicherungen, Kreditkarten und Haushaltsgeräte, aber es bietet mehr als nur Komfort.

Give a Comment